Dank der Digitalisierung haben Sie viele IT-Systeme (oder IT-gestützte Systeme) und Ausfälle kosten Sie Zeit, Nerven und Geld? IT-Native-Monitoring Systeme sind digitale Frühwarnsysteme, mit denen Sie Ausfälle sofort mitbekommen oder sie verhindern noch bevor sie überhaupt auftreten. Damit vermeiden Sie Ausfälle komplett oder verkürzen die Zeit bis zur Fehlerbehebung erheblich.

IT-Native-Monitoring ist auch integraler Bestandteil von ITSM (IT-Service Management) weil es den gesamten Gesundheitszustand der IT-Landschaft übersichtlich darstellt und sich gut in Prozesse und andere Systeme integrieren lässt.

Weiters liefern IT-Native-Monitoring Systeme Wertvolle historische Daten, die zur Planung herangezogen werden können.

  • Wie ausgelastet waren die Server & Storage System im letzten Jahr wirklich?
  • Ist unsere Netzwerkbandbreite ausreichend dimensioniert?
  • In welchen Bereichen gibt es Investitionsbedarf?

Wieso ist IT-Native-Monitoring so wichtig?
Wenn es zu IT-Ausfällen kommt, dann sind in der Regel mehrere Mitarbeiter und/oder verschiedene Arbeitsabläufe betroffen. Das führt zu Verzögerungen in der Produktion, Unmut bei den Mitarbeitern, die sich nicht auf die IT verlassen können oder einer sinkenden Reputation, wenn Kunden von den IT-Problemen Wind bekommen.
Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Nachvollziehbarkeit. Manchmal treten Störungen außerhalb der üblichen Bürozeiten auf. Nicht selten passiert es, dass das Problem in dem Moment auftritt, wenn der IT-Support nicht gerade vor Ort ist.

Wie funktioniert IT-Native-Monitoring?
IT-Monitoring ist wahrscheinlich gleich alt wie die Computer selbst. Es war schon immer das Bestreben möglichst schnell herauszufinden, warum Dinge nicht funktionieren. Darum bringen die meisten IT-Systeme schon eine Vielzahl an Monitoring Informationen mit. Diese müssen dann nur mehr zentral gesammelt werden und dann ausgewertet werden.

  • Befinden sich alle Werte innerhalb der notwendigen Parameter?
  • Werden Schwellwerte überschritten?

Welche Vorteile bietet Ihnen IT-Native-Monitoring?
Neben den Vorteilen, die eine allgemeine IT-Monitoring Lösung mit sich bringt, bieten wir mit dem IT-Native-Monitoring noch ein paar zusätzliche Vorteile.

Vorteile eines IT-Monitoring Systems:

  • Erhöhung der IT-Verfügbarkeit und IT-Stabilität
  • Ganzheitliche Systemüberwachung
  • 24 Stunden am Tag – 365 Tage im Jahr Überwachung
  • Sofortige Benachrichtigung bei Störungen
  • Monitoring als Frühwarnsystem um rechtzeitige Ausfälle zu erkennen
  • Regelmäßige Auswertung und individuelle Berichte
  • Zentrales Web-Interface

Weitere Vorteile durch IT-Native-Monitoring:

  • Überschaubare und transparente Kosten
  • Flexibel erweiterbar
  • Mobiler Zugriff
  • Umfangreiche Schnittstellen und anderen Systemen (CMDB, Ticketsysteme)
  • Zentrale Anbindung andere Monitoringsysteme (Umbrella Monitoring)
  • Individuelle Dashboards

In welchen Bereichen kann IT-Native-Monitoring Sie unterstützen?
Wenn Sie sich schon intensiver mit IT-Monitoring beschäftigt haben, wird Ihnen sicher die Flut an Begriffen nicht entgangen sein die es rund um das Thema Monitoring gibt.


Darum finden Sie hier nur eine erste Übersicht der gängigsten Begriffe/Monitoring-Arten. Wenn der von Ihnen gesuchte Bereich oder nicht dabei ist, bitte kontaktieren Sie uns damit wir auf Ihre Anforderungen konkret eingehen können.


Wir werden auch in unseren Blogs weiter auf des Thema Monitoring eingehen.

  • IT-Service Monitoring
  • Netzwerk Monitoring
  • Server Monitoring
  • Umgebungs Monitoring / Raumüberwachung
  • Datenbank Monitoring
  • End-2-End Monitoring
  • Website Monitoring
  • Security Monitoring
  • Log-Monitoring
  • Business-Process Monitoring

Es gibt zahlreiche Lösungen im Bereich Monitoring. Wir helfen Ihnen eine Lösung zu finden, welches in Ihrem Unternehmen Sinn macht.

Sie haben bereits ein Monitoring Tool – wie kann IT-Native Sie unterstützen?
Die am Markt befindlichen Tools haben alle Ihre Stärken & Schwächen. In den über 20 Jahren haben wir mit vielen Produkten gearbeitet und können Sie hier bei der Planung & Optimierung unterstützen.
Wir helfen Ihnen auch beim Designen und bei der Umsetzung der Prozesse um IT-Monitoring in Ihrem Unternehmen noch besser zu Verankern.

Welches Tool passt zu Ihnen?
Es gibt zahlreiche Monitoring-Tools für unterschiedliche IT-Umgebungen und Aufgaben, die entweder Ihre IT-Administratoren und/oder Ihr Management ungemein unterstützen.
Welche Lösung für Sie die geeignete für Sie ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wir unterstützen Sie dabei dies herauszufinden.


Zwei Fragen dürfen wir Ihnen gleich vorweg mit auf den Weg geben:
1. Was wollen Sie mit IT-Monitoring erreichen?
2. Wer wird damit arbeiten?

Brauchen wir ein Logmanagement oder doch ein IT-Monitoring System?
Die beiden Disziplinen kann man nur schwer voneinander trennen. Genau genommen unterstützen sie sich gegenseitig. Sie haben Überlappungen in den Funktionen (zB.: Dashboarding oder Alarmierung) können sich gegenseitig aber nicht ersetzen (auch wenn das hin und wieder vorgeschlagen wird). Am besten ist eine Kombination aus beiden.
Aber was in Ihrem Fall das richtige ist lässt sich am besten durch eine Bedarfsanalyse feststellen.